PTT-Taste

Allgemeines

Der PTT-Kontakt des Funkgeräts ist auf mehreren Wegen von bt-trx bedienbar.

Schaltbild PTT-Taste

Soll die PTT-Taste direkt in das bt-trx Gehäuse integriert werden, bietet sich J2 an.
Soll die PTT-Taste an einer anderen Stelle als das bt-trx Gehäuse montiert werden, wird der Anschluss an die Klinkenbuchse J3 empfohlen.
Mit einem Taster und einem Klinkenstecker kann somit einfach eine für den jeweiligen Zweck passende PTT-Taste gebaut werden (siehe Bild weiter unten).

Der "Ring"-Kontakt der Klinkenbuchse bzw. der mittlere Kontakt von J2 ist mit einem GPIO (3.3 V, max. 20 mA) des ESP32 verbunden, der den PTT-Status anzeigt ("UC_PTT_LED").
An diesen Kontakt kann eine LED (mit Vorwiderstand) angeschlossen werden, um den aktuellen PTT Status widerzuspiegeln.

Hinweis zum PTT-select Jumper J5

Der Jumper J5 muss für den Funkbetrieb in jedem Fall gesteckt sein.
Er entscheidet,

  • ob der PTT Taster direkt zum Transceiver durchgeschleift wird (Stellung "BTN", Pins 1-2 verbunden), oder
  • ob der ESP32 das PTT Signal erzeugt (Stellung "uC", Pins 2-3 verbunden), wird benötigt für "Soft-PTT" Funktionen.

Soft-PTT

"Soft-PTT" ist kurz für "Software-PTT" und beschreibt Komfort-Funktionen, die mit einer direkten Verbindung der PTT-Taste an den Transceiver nicht möglich wären.
Daher wird für Soft-PTT der ESP32 zwischen Taster und Transceiver geschaltet, damit das PTT Signal per Software gesteuert werden kann.
Um die Soft-PTT Funktionen nutzen zu können, muss der Jumper J5 auf der Stellung "uC" sein (Pins 2-3 verbunden). Aktuell sind folgende Funktionen in der Firmware integriert:

  • PTT wird nach Loslassen des Tasters noch für 500 ms gehalten

Beispiel für eine selbstgebaute externe PTT-Taste

Beispiel PTT-Taste