Lötanleitung

Hinweis

Die folgende Lötanleitung bezieht sich auf das bt-trx Kit (v4.1) mit vorbestückten SMD Bauteilen.

Inhalt des Kits

Kit v4.1

Menge Beschreibung Bauteilnummer Hinweis
1 Vorbestückte Platine -
1 ESP32 DevKitC U3 Firmware v0.2.0 ist bereits aufgespielt
2 Buchsenleiste 1x19 - für ESP32
2 Stiftleiste 1x3 J2, J5
1 Stiftleiste 1x2 J7
1 Stiftleiste 1x4 J6
1 Klinkenbuchse 3.5mm J3
1 RJ45 Buchse J1
1 Taster SW1
1 Gehäuse -
1 Jumper - für J5
2 Befestigungsschrauben -

Bitte prüfen Sie ob alle o.g. Bauteile im Kit vorhanden sind.

Lötvorgang

Vorbestückte Platine

Idealerweise wird mit den Stiftleisten J2, J5, J6 und J7 begonnen, da diese die geringste Bauhöhe aufweisen

Hinweise zu den Stiftleisten

  • Die Stiftleiste J2 wird nur benötigt, falls ein PTT Taster nicht via Klinkenstecker verbunden werden soll, sondern direkt im Gehäuse verbaut wird.
  • Die Stiftleiste J7 wird nur benötigt, falls der Taster SW1 aus dem Gehäuse herrausgeführt werden soll. z.B. falls das bt-trx schwer erreichbar verbaut werden soll.
  • Die Stiftleiste J6 ist eine optionale Herausführung des I2C-Bus des ESP32. Diese wird aktuell nicht verwendet und könnte in Zukunft z.B. für ein Display verwendet werden.

Hinweis zum PTT-select Jumper J5

Der Jumper J5 muss für den Funkbetrieb in jedem Fall gesteckt sein.
Er entscheidet,

  • ob der PTT Taster direkt zum Transceiver durchgeschleift wird (Stellung "BTN", Pins 1-2 verbunden), oder
  • ob der ESP32 das PTT Signal erzeugt (Stellung "uC", Pins 2-3 verbunden), wird benötigt für "Soft-PTT" Funktionen.

Weitere Informationen dazu im Kapitel PTT-Taste.

Als nächstes sollte der Taster SW1 aufgelötet werden. Gefolgt von der RJ45 Buchse J1 und der Klinkenbuchse J3. Hier sollte auf ein planes Aufliegen der Buchsen geachtet werden.

Zuguterletzt folgt der ESP32 (U3). Die 1x19 Buchsenleisten dienen zum einen zur Erhöhung des ESP32 um den Taster unterhalb unterzubringen, zum anderen kann der ESP zu Entwicklungszwecken aus dem bt-trx leicht entfert werden.

Um den Lötvorgang so Einfach wie möglich zu gestalten, werden die Buchsenleisten vor dem Verlöten auf den ESP32 gesteckt und so eine senkrechte Montage gewährleistet.

Hinweis

Die USB-Buchse des ESP32 muss bei der Montage zum Platinenrand hin orientiert sein

Vollbestückte Platine

Montage in das Gehäuse

Nun wird das Modul mit den 2 beiligenden Schrauben im mitgelieferten Gehäuse befestigt. Die Frontplatte muss derzeit noch manuell bearbeitet oder mit einem 3D Drucker (Link folgt) gefertigt werden.

Inbetriebnahme

Zur Erstinbetriebnahme wird das bt-trx Modul mit einem Micro-USB Kabel oder über J1 (siehe Anschlusskabel) mit Strom versorgt.

Da der ESP32 vor der Auslieferung bereits mit der aktuellen bt-trx Firmware bespielt wurde, kann sofort losgelegt werden. Nach dem kurzen Bootvorgang blinkt die blaue LED und zeigt damit an, dass Bluetooth-Geräte in der Umgebung gesucht werden.

Nun kann, wenn noch nicht geschehen, das Anschlusskabel und die PTT-Taste gefertigt werden.

Die weitere Inbetriebnahme kann nun wie hier beschrieben erfolgen.